BESSER-nutzen Der Dialog.4

Der Tagungsband Dialog.4 ist erschienen und kann herunter geladen werden.

Die gut besuchte Veranstaltung hat neue und alte Standpunkte erbracht:

  • Eine Garantiezeiterhöhung (ohne Beweislastumkehr) auf 2 bis 7 Jahre würde die Produktqualität wesentlich erhöhen
  • Pfandlösungen müssen bedeutend mehr in allen Bereichen genutzt werden
  • Reparaturen sollen als Dienstleistung von Herstellern selbst bzw. von Dritten angeboten werden
  • Ersatzteile dürfen nicht mehr überteuert verkauft werden und müssen langfristig vorhanden sein
  • Die Mehrwertsteuer soll beim Verkauf von Gebrauchtprodukten nur noch 7% betragen
  • Der Verbraucher soll mehr Informationen fordern, nutzen und weitergeben
  • Hilfreich: lokal einkaufen und Reparaturhilfen ins Netz stellen
  • Thema 'Nachhaltiger Konsum' in Lehrpläne bei Schulen aufnehmen
  • Produkte 'wert'schätzen und den Nutzen (ge)niessen
Stefan Schridde mit MURKS - NEIN DANKE - Resonanzen
René Scheumann im Gespräch mit Johannes Dietrich
Martin Burt im Gespräch mit UBA, BUND und Öko-Institut
Stefan Schridde im Gespräch mit den Piraten
Teilnehmer und Studenten der htw diskutieren
Workshop 2 - Produktqualität und Lebensdauer erhöhen
Workshop 1 - Erwartungen und Lösungswege
Mittagspause bei BESSER-nutzen Dialog.4
Dr. Bernd Gründel und Janis Winzer diskutieren
Dr.-Ing. René Scheumann über kurzlebige Produkte
Das Podium diskutiert mit Stefan Schridde
Vorstellung der Ergebnisse der beiden Workshops

BESSER-nutzen Der Dialog.4

Der ReUse-Computer e.V. kündigt den neuen Dialog.4 an

14.01.2013 - 10:00 bis 16:00 Uhr

Geplante Obsoleszenz – „MURKS ? - NEIN DANKE !“
Erfahrungen und Resonanzen – Ausblick und Perspektiven

Wir wollen über dieses Thema diskutieren. Stefan Schridde wird über seine Erfahrungen berichten und Dr.-Ing. René Scheumann wird einen Einblick geben, ob kurzlebige Produkte überhaupt sein müssen. In diesem Dialog möchten wir in zwei Workshops die Fragen aus verschiedenen Blickrichtungen besprechen. Erste Kommentare können Sie hier im Blog hinterlassen.

Jeder hat sicherlich schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Produkte überraschend kaputt gehen oder nicht mehr funktionieren. In Zeiten der immer knapper werdenden Ressourcen können wir uns diese Verschwendung bald nicht mehr leisten. Die Qualität für Produkte muss besser werden.

Diese Themen und weitere Fragenkomplexe sollen untersuchen, ob und wie derartige Produkte vermieden werden können.

Laden Sie sich das komplette Programm herunter und melden Sie sich an. Die Teilnahme kostet 30,- €.


Workshop 1:

  • Der Einfluss der Konsumenten – Erwartungen und Lösungswege.
    Moderation: Stefan Schridde & Dr. Bernd Gründel

Workshop 2:

  • Hersteller und Wissenschaft – Produktqualität und Lebensdauer erhöhen.
    Moderation: Stefan Ebelt & Johannes Dietrich

Veranstalter

Sponsor werden

Nutzen Sie die Gelegenheit, 'BESSER-nutzen Dialog.6' als Sponsor zu unterstützen